Home
Treffen / Termine
Vereinsmitteilungen
Fotoproblem
Schwarzes Brett
Vereinsheim mieten
Lager
Geschichte
Erlebte Geschichte(n)
Mitglied werden
Ketsch
Ketscher "Hewwl"
Gute Freunde
Gästebuch
Aktivitas
Redensarten
Laurentiustränen
Die DANKESEITE
Aktivitäten 2005
Aktivitäten 2006
Aktivitäten 2007
Aktivitäten 2008
Aktivitäten 2009
Aktivitäten 2010
Ferienprogramm 13
Ihr Weg zu uns
Vereinsheim
Kontakt /Impressum
Amici Ketz 1
Link Empehlungen


Was gibt es neues?:

16. 08. 2013

Das Kinderferienprogramm 2013 war ein Erfolg, obwohl leider 7 gemeldete Kinder nicht erschienen sind, was natürlich traurig für die 23 Kinder ist, die zu uns wollten??

18. 05. 2013

Michael hat seinen Rücktritt, aus körperlichen und physischen Gründen, erklärt, das Kinderferienprogramm wird er noch betreuen.

01. 03. 2013

Unser "Sparbrötchen" hat für Sponsoren gesogrt.

05.02.2013

Wir durften um 19:29 Uhr unseren 12.000 Besucher auf der Homepage begrüssen.


17.08.2012

Wie jedes Jahr hat Amici Ketz erfolgreich das Kinderferienprogramm gemeistert. 20 Kinder wurden in 6 Stunden verköstigt, betreut und bespasst.

11.05.2012

Wir durften um 19:29 Uhr unseren 11.000 Besucher auf der Homepage begrüssen.

26.03.2012
Schwetzinger Zeitung:

Reportage: 100 Bürger setzen sich ehrenamtlich für eine saubere Gemeinde ein - mit Mülltüte, Eimer und Greifer auf der Gemarkung unterwegs Kondome und Klappstühle - ab in den Sack! Von unserem Mitarbeiter Gerd Pecht Weg mit dem Unrat: Wie hier die Kinder und Jugendlichen entlang des Damms waren am Samstag mehr als 100 Bürger unterwegs, um ihre Gemeinde von wild abgelagertem Müll und Abfall zu befreien. Ich habe die genannte Zahl des Umweltbeauftragten Manfred Haaf vom Vorjahr noch im Ohr: "Es wurden 1,5 Tonnen Restmüll eingesammelt!" 30 Zentner! 30 Zentner Unrat wurden achtlos in der Landschaft entsorgt, die Umwelt auf diese Weise gnadenlos belastet. Zigarettenkippen, Fastfood-Verpackung, Drahtgeflecht, Glasscherben, Elektronikteile, Autoreifen oder Bauschutt - der Abfallberg schien grenzenlos sortiert.   Ich beteiligte mich am vergangenen Samstag am dreistündigen Frühjahrsputz, sah unrühmliche Hinterlassenschaften und hörte dazu eindeutige Meinungen. Zahlreiche Vereine, Parteien und Einzelpersonen hatten sich angemeldet und Bürgermeister Jürgen Kappenstein hieß alle auf dem Rathausparkplatz zur Müllsammelaktion willkommen. Viele Kinder und Jugendliche dabei Lucy Zander etwa war mit dem Fahrrad von Heidelberg-Kirchheim angereist und sammelte bei der Gruppe Sängereinheit mit. Erfreulich hierbei - besonders viele Kinder und Jugendliche waren einmal mehr mit von der Partie, da fiel besonders die komplette Feuerwehrjugend angenehm auf. Auch der dreijährige Lukas machte mit, und er verriet, was in seinem Rucksack steckt: "Da sind Kekse und Trinken drin!" Umweltbeauftragter Manfred Haaf hatte reichlich Handschuhe, Müllzangen, Eimer und Müllsäcke mitgebracht und verteilte die Akteure auf 13 Bezirke. Dazu gehörte beispielsweise der Park am alten Wasserwerk mit der Seniorenwohnanlage, aber auch der Friedhof mit der Brühler Straße, die Neurottschule mit der sich anschließenden Grünanlage Neurott, die Grillhütte mit ihren Parkbuchten, aber auch der Hohwiesensee mit Umgebung, der Anglersee bis zur Kraichbachbrücke, das Gewerbegebiet Süd an der Hockenheimer Landstraße oder der Bruchfestplatz einschließlich Bereich Frei- und Hallenbad. Auf den Plänen waren für die Verantwortlichen Müllsack-Sammelpunkte markiert. Ich mischte mich zuerst unter die Müllsammler am Hohwiesensee mit Umgebung. Die Seegemeinschaft um ihren Vorsitzenden Udo List hatte mit neun Kindern und sechs Erwachsenen schon früh angefangen, und auf Hans-Peter Frisches Autoanhänger türmten sich blaue Säcke. An den Angelplätzen am Rheindamm wurde Udo List richtig zornig über die Hinterlassenschaften auswärtiger Angler, zum Beispiel über jene mit Mannheimer Autokennzeichen: "Die Angelplätze sollen nicht zu Müllhalden verkommen. Unsere Mitglieder sammelten dort nicht nur Mais- und Madenbehälter, Fastfood-Verpackungen und Getränkeflaschen ein. Auch verrostete Klappstühle und Sonnenschirme gehörten dazu!" Mehr Respekt vor der Natur Angler seien auch Umweltschützer, und es gehöre zum Anstand und Respekt vor der Natur, seinen Dreck mitzunehmen, machte sich der Vorsitzende ordentlich Luft. Ein Stück weiter am Anglersee hatten die Schüler Alina, Robin und Tim neben Glasscherben und Konservendosen auch Plastikteile, Zigarettenschachteln, Teppichreste und Videokassetten im Gebüsch aufgespürt. Um den Platz vor der Grillhütte kümmerten sich Vanessa, Fabian, Patrick und Ralf vom Jugendtreff "Postillion", wo Glasscherben und hauptsächlich Verpackungen in den blauen Müllsack wanderten. Alle Hände voll zu tun hatte der Mittelalterverein "Amici Ketz" um Michael Weis auf dem Bruchfestplatz. Dazu gehörten Feuerwerkskörper, ein Rucksack, Glühlampen, Kabelbinder, Sicherungen, aber auch Kondome und unweit davon ein Schnuller und Kuscheltiere - was war da wohl passiert? Beim gemütlichen Ausklang der Geländesäuberungsaktion im Foyer der Rheinhalle gab es schmackhafte Frikadellen, Fleischkäse, Brötchen und kühle Getränke. "Wir haben mehr als genug gefunden", sagte Bürgermeister Jürgen Kappenstein und beanstandete das oft mangelhafte Verständnis für Umwelt und Natur. "Kaugummipapier verrottet nicht, und manche werden das nie begreifen!"" Er dankte allen, die ein wenig von ihrer Zeit für die Natur geopfert hatten. Für die Natur und im Dienst jener Unbelehrbaren, die ihre Umwelt immer noch aus gedankenlosigkeit mit Füßen treten. Schön war diese gemeinsame Aktion an diesem herrlichen Samstag zweifelsohne - doch schade war es auch, dass sie überhaupt hatte stattfinden müssen! © Schwetzinger Zeitung, Montag, 26.03.2012

05. August 2011

Kinderferienprogramm: In diesem Jahr konnten die Kinder unseren neuen Zuber und das dazugehörige Zuberhaus einweihen. Es wurde gebastelt, bei Kindermet und Eistee war die Hitze bald vergessen. Auch der Sprung in den neuen Zuber brachte Abkühlung. Petrus hatte es mit den Amicies wieder einmal recht gut gemeint. Und bei Nürrnberger Würstchen und Stockbrot konnte neue Kraft getankt werden. Kraft, die die jungen Ritter und Edeldamen auch für den neuen Bogenschiesstand benötigten. Jetzt fragt jeder wieder nach Bildern, wir haben Bilder, werden diese aber hier über Internet nicht veröffentlichen, hat einen Grund, wir haben vergessen die Eltern zu fragen, unsere Schuld, klar, aber wir sind hier eher vorsichtig als nachlässig. Sollten Eltern Bilder wünschen können diese bei uns kostenlos angefragt werden. 

21. Mai 2011

Das traditionelle Spargelessen war wieder ein voller Erfolg. Die Amicies konnten bei "Pannekuche und Ketscher Schpargel" einen schönen Abend im Vereinsheim verbringen. Erstmals wurde auch ein Spargelauflauf gereicht, der die Neugier erregte und gut bei den Teilnehmern ankam. Im übrigen konnten wir ein neues potentielles Mitglied begrüssen.

Im übrigen wurde die Idee geboren von Ketsch nach Speyer, am Vatertag, in  Gewandung zu laufen.

07.Mai 2011

Unser "Zuberhaus" steht, es soll denjenigen Plarz geben, die, die Gewandung wechseln möchten um in unseren "Zuber" zu steigen. Jetzt höre ich alle schreien: "Bilder!" Nein, die gibt es nicht bevor der Zuber steht! Sprich, den zu stellen haben wir trotz intensiver Arbeit und durch die Hitze nicht geschafft. Ist halt schon nix kleines und soll halt schon länger stehen als die bisherigen. Danke H. für die Tipps sowohl für Aufbau und Unterhaltung!

06.Mai 2011

Was die Kursschmiede in München betrifft ist das erledigt, wir haben eine Schmiede in unserer Nähe gefunden, die uns hilft. Danke C. Der Umbau unseres Vereinsheimes ist fertig, wir dürfen uns glücklich schätzen einen adäquaten Rechnerplatz mit Stauraum und für die Kinder eine Legoecke unser eigen zu nennen.

04.April 2011

Für unsere Feldschmiede haben wir endlich Schmiedewerkzeug erstanden. Wir werden unseren ersten Schmiedekurs im Sommer in der Kursschmiede zu München geniessen.

22. März 2011

Nach dem Megajahr 2010 haben wir uns für 2011 ein Jahr Ruhe verschrieben, wir sind natürlich wieder beim Kinderferienprogramm dabei (eventuell sogar 2x). Ansonnsten werden wir kurzfristige Einladungen abdecken. Das Material muss nach 6 Jahren gesichtet, teilweise renoviert oder neu aufgebaut werden. So gibt es viel zu tun. Wir sind auch im Planung für unser 10 jähriges Jubiläum.

12. Dezember 2010

Unser Weihnachtscafe hat viel gebracht, die Homepage ist in belde in neuer Hand, es gibt neue Regeln für das Material und die Logistik wird neu aufgebaut.

04. Dezember 2010

Wir sind am suchen unsere Homepage umzubauen und somit billiger zu machen. Familie Sembol ist leider ausgetreten. 

2011 wird Amici Ketz "etwas ruhiger" fahren. Nach Absprache der Gründungsmitglieder werden wir 2011 selbstverständlich das Kinderferienprogramm, Schulen und Kindergärten bedienen.

17. Mai 2010

Für Statistiker unsere Homepage umfasst derzeit 70 Seiten und 282 Bilder.

05.Mai 2010

Unsere Truppe hat sich positiv erweitert, man schätzt unsere Offenheit, nicht nur auf der Homepage, (Zitat:" Da ist alles offen, kein Mitgliederbereich, ihr hab´t nichts zu verstecken, das ist gut so"), auch konnten " Die Neuen" uns bereits am Anlager besser kennenlernen, kurzum, es scheint Ihnen gefallen zu haben, denn Oppenheim sind sie wieder dabei. Nach unserm Anlager in Bruchsal ist unsere Truppe eigentlich in bester Form für die Saison 2010. Ach, noch eines für Statistiker, wir reisen 2010 mit ca. 8t in 7 Fahrzeugen und mittlerweile 2 Kofferanhängern und einem Planenhänger. Für 2010 haben wir neue Bänke und Tische gebaut (es gibt also keine Biergarnituren unter Hussen mehr), ein neuer Tisch für unser grosses Zelt wurde gebaut, ebenso wurden Reisethrone gebaut und zu guter letzt, eine komplett neue Feuerstelle, die ALLEN Marktbetreibern zur genüge gereicht wird bis Philippsburg fertig sein. Ihr seht also Amici Ketz hält keinen Winterschlaf.

09.Januar 2010

Kurzer Abriss de letzten Jahres:

Amici Ketz war im vergangenen Jahr viel unterwegs. Ketsch, Bacherach, Hockenheim, Worms, Jockrim, Bruchsal, Obergrombach, Karlsdorf und Baiertal. Bereits im Januar wurde die neue Saisson vorbereitet, mit dem Kauf eines neuen Kofferanhängers. Somit ist Amici Ketz in Zukunft unabhängig von Verleihfirmen. Der neue Anhnäger fand Platz in unserer Materrialgarage. Zu Beginn des Jahres nahmen wir am Nachtumzug in Obergrombach teil. Ein Fastnachtsumzug, den jeder einmal gesehen haben sollte, kalt, aber so toll: Ein Dank an den Zunftmeister, der uns eingeladen, bewirtet und beschenkt hat. Unser Anlager stand nicht unter so guten Sternen aber nun gut. Neue Leute haben sich zu uns gesellt und die Harmonie innerhalb der Truppe hat sich auf allen folgenden Lagern mehr als positiv ausgewirkt. Das Kinderferienprogramm war, wie in jedem Jahr wieder ein voller Erfolg. Wie in jedem Jahr haben wir unser Spargelessen durchgeführt, neu war ein Spanferkelessen (in eigener Regie), Pastaessen (in eigener Regie) und einige Zusammenkünfte auserhalb von Ketsch. Auch einige Kindergärten und Schulen konnten besucht und mit "lebendigem" Mittelalter versorgt werden. Ach ja, 2 unserer Mitglieder haben sich auch getraut, und das im wahrsten Sinne des Wortes, auf der Ronneburg. Abschluss des Jahres war eine kleine Feier mit Ehrungen und einem schönen Abend im Vereinsheim.

Für 2010 ist viel geplant und es wird viel neues geben, besucht uns auf den Märkten und staunet.

19.Dezember 2009

Es sind neue Zeiten angebrochen, wir haben unseren Internetanschluss endlich von 56k auf 16000k (ha, das sagt die Teledoof), jedenfalls auf viel, viel schneller (normale Leute würden sagen umgeswitcht) wir nehmen das gute alte umgeschaltet. 

Vorteil, Sie, geschätzter Anwender werden aktueller informiert, haben mehr Bilder e.t.c. . Nein, wir werden nicht grössenwahnsinnig, unsere Bilder werden im gleichen (kleine) Format wie bisher eingestellt. Das hat auch folgenden Grund: Viele Besucher unserer Homepage schätzen die kurzen Ladezeiten, klar, bisher hatten wir nur 56k. Wir werden in Zukunft nicht in Gigantismus ausarten sondern so weitermachen, wie wenn wir 56k noch hätten. Somit ist allen gedient.

16.August 2009 Jockrim

Und wieder konnten wir unseren Abbaurekord mit 1:45 Std. verbessern, wobei wir ein Zelt mehr hatten (sieben Zelte) . Auch im Aufbau haben wir unsere Rekordmarke, selbst in der Nacht deutlich verbessern können. Da wir jedoch beim Aufbau nie die Zeit gemessen haben, können wir hier mit Zeiten leider nicht dienen.

17. Mai 2009

Wir haben unseren Abbaurekord de Fleckenmauerfestes ((3 Stunden 12 Minuten, bei 11 Ewachsenen) auf 2:55, bei 7 Erwachsenen gesteigert).           Hier gilt: Anfang des Abbaus, bis alles in Fahrzeugen verstaut und abbfahrbereit ist!

Mai 2009

Wir haben ca. 50 Teller Tongeschirr aus einer Auflösung geschenkt bekommen.

März 2009

Aufgrund eines Fehlverhaltens von mir ist die Familie Bösing aus Oftersheim ausgetreten, schade, tut weh, aber reisende soll man nicht aufhalten. Michael Weis.

September 2008

Es wurde ein Handarbeitskreis ins Lebengerufen. Dort werden Handarbeitstechniken vermittelt und vertieft. Unter anderem das Naalbinding, Spinnen und schneidern von Gewandungen.

November 2007

Die Vorbereitungen für 5 Jahre Amici Ketz laufen. Es ist einiges geplant, näheres später.

Oktober 2007

Die Garage konnte bezogen werden, wir können ab sofort Material dort lagern und haben 24 Stunden Zugriff. Auch unser 1. Hänger ist dort untergebracht.

September 2007

Einrichtung eines neuen Unterstandes mit Grillmöglichkeit auf dem Vereinsgelände / Umbau der Aussenanlagen.

August 2007

Wir haben das Kinderferienprogramm zum ersten mal auf dem Vereinsgelände mit Erfolg durchgeführt.

Juli 2007

Lager in Inzlingen zum "Schatz von Inzlingen" in Zusammenarbeit mit der Galerie altes Rathaus und der Gemeinde Inzlingen, mit grossem Erfolg.

Mai 2007

Wir haben eine Garage innerhalb Ketschs gefunden, die für uns täglich zugängig ist und uns nichts kostet. Wir sind somit in der glücklichen Lage, unsere Zelte, Aufbauten für den Fastnachsanhänger, den Anhänger selbst und anderes Material, nicht weit entfernt unseres Vereinsheimes aufbewahren zu können. Es ist toll, dass es noch immer Sponsoren giibt, die sich melden und unsere Arbeit unterstützen. Dir M. hier herzlichen Dank!

April 2007

Unser "Einkäufer" und "Schnäppchenjäger" war wieder mal unterwegs und hat so einiges erstanden um Gewerke auf den Märkten darzustellen. Wir sind jetzt (nach etwas Arbeit) in der Lage 2 neue Gewerke darzustellen. Für ein Gewerk haben wir sogar eine ausgebildete Fachfrau als Mitglied, das zweite Gewerk müssen wir uns wohl erarbeiten.

März / April 2007

Wir haben das Anlager geschafft, einige kleine Probleme gab es, was nicht unsererseits war, sondern resultierte aus der Nutzung der Rheinhalle.

Klar gab es hier und da Fehlbarkeiten, aber für das erste Freundschaftslager und Anlager, bei diesen Temperaturen, Hut ab, vor unseren Neumitgliedern, erstes Lager, kalt, und durchgehalten!

Im Februar 2007

Das Vereinsheim ist soweit fertig, die Toilette muss noch gebaut werden, aber solange dürfen wir die Toilette im Haupthaus, die ja direkt angeschlossen ist benutzen. Danach ist unser Vereinsheim koplett unabhängig! Wir sind in der glücklichen Lage weiter unter dem Dach ausbauen zu können, das werden wir sehen, Holz dafür ist schon da. Deweiteren planen wir noch einiges. Unsere Planug geht momentan bis 2010. So sehet, Amici Ketz ist allen Gerüchten zum Trotz am Leben.

17.10.2006

Am 16.10.2006 fand unser erstes Treffen im Vereinsheim "Altes Schwimmbad" statt. Von unserer Seite ein Erfolg. Am selben Tag konnte eine sehr günstige Ausstellungsküche erstanden werden, die in den folgenden Abenden eingebaut werden soll.  Folgende Beschlüsse wurden in der Versammlung gefasst: Die Eigentümerin unseres Vereinsheimes erhält einen Betrag von x als Heizzuschuss, für die kalten Monate (Mitglieder können den Betrag gerne bei uns erfragen), Mehreitsbeschluss. Freund Thomas wird sich künftig um Post und Mails des Vereines kümmern. Ausbaustufe 2 des Vereinsheimes startet am 17.10.2006, die Küche soll eingebaut werden, Deckendurchbrüche sind nötig, Wasser und Abwaser müssen verlegt werden. Start ist der 17.10.2006 bis Ende. Wir treffen uns täglich ab 18:00 Uhr (bitte in Arbeitskleidung), wer will, der kann, kein Zwang. Desweiteren wurden Erkundigungen über das Schliessen des ehemaligen Beckens (unser Materiallager) eingezogen. Es gibt viel zu tun, aber unser Treffen am 16. hat gezeigt, dass sich alle wohlgefühlt haben, bestes Beispiel, wie sonnst hätte das Ganze erst um 2:00 Uhr Nachts enden können (und das an einem Montag)?

09.10.2006

Zwei Mitglieder haben  sich für den Verein neue Autos angeschafft 1X ein Ford Mondeo und 1X ein Caddy. Wir sind in der glücklichen Lage nun 3 Fahrzeuge mit Anhängerhupplung zu haben.

Ab dem 01.11. 2006 beginnt die Ausbaustufe 2 des ehemaligen Schwimmbades, bis dahin sollten die Heitzprobleme beseitgt sein. Wir werden ein warmes Plätzchen haben , eine Küche . Klar, die Toilette muss dann noch folgen, aber das kriegen wir schon hin,

18.09.2006

Ab sofort gilt der 15. des jeweiligen Monats als Vereinsabend, sollte der Tag auf Markttage oder ähnliches fallen wird es verschoben!

(Näheres unter Nächste Treffen 2006 /2007)

Nächster Termin ist der 16.10.2006!

15.09.2006

Amici Ketz hatte ein Treffen angesetzt, "3 neue potentielle" Mitglieder konnten begrüsst werden. Wir waren sehr überrascht und begeistert von dem was wir hörten und denken, dass diese 3 Personen gut zu uns passen, die Zeit wird sehen.

11.09. - 13.09.2006

Wir waren auf Einladung unserer Luxemburger Freunde da. Lagerplatz direkt an der Saar, im Hintergrund die Altstadt von Saarburg. Ein Dank an die "Luxemburger Mitelalterfreunde" speziell an Sonja und Siggi.

11.08. - 13.08.2006

Lager Kaiserslautern, sehr positiv, viele neue Kontakte konnten geknüpft werden, siehe unter "Lager 2006". Ach ja, erstmals konnten unsere gesamten Zelte (ausser das Wiki) gestellt werden. Amici Ketz hat das lagerinterne Prädikat "freundlichstes Lager" von den Lageristen und den Besuchern erhalten.

29.07. - 30.07.2006

Wir hatten ein schönes Lger in Obergrommbach unter der Federführung der Räuber von Bruchsal und konnten gute Kontakte knüpfen (weiteres unter Lager Obergrommbach).

26.07.2006

Wir hatten ein sehr gutes Gespräch mit den Bruchsaler Räubern bezüglich Zusammenarbeit. Vorerst sieht es so aus, Bruchsal unterstützt uns beim Kinderferienprogramm, wir unterstützen sie mit Material, einfach so wie es sein soll, eine Hand wäscht die andere. Daraus erwuchs kurzfristig, dass wir für Obergrommbach 2 Zelte an Bruchsal ausleihen und wir als Gäste teilnehmen dürfen, was wir gerne wahrnemen werden.

25.07.2006

Das Materiallager ist fertig, für den Winter haben wir ein Plätzchen, wo wir uns treffen können. Ausbaustufe 2 startet im Oktober.

17.07.2006

Auch allen zur Kund, wir haben unser "Materiallager" und wenn wir so weiter arbeiten auch unsere Heimstadt, die ersten Bilder davon werden demnächst unter Bilder veröffentlicht, das Passwort hat sich geändert, aber das bekommt jedes Mitglied rechtzeitig.

08.07.2006

Allen zur Kund:

Ja, es gibt Gerüchte, die mittlerweile bis nach Heidelberg gedrungen sind, die da wären, Amici Ketz löst sich auf. Das ist NICHT der Fall !! Ebenso gibt es Gerüchte Amici Ketz könne die Termine oder Buchungen nicht halten, auch das ist NICHT der Fall ! Sorry, aber ich denke langsam, nachdem ich überall angesprochen wurde muss ich Stellung nehmen. Amici Ketz ist weiterhin als Verein (ohne e.V) wie vorher unterwegs und aktiv.

Schade, dass man so etwas schreiben muss.

Michael Weis (Beauftragter für Amici Ketz)

08.07. 2006

Wir haben unser erstes Kindergartenfest in Brühl im Kindergarten Heiligenhag durchgeführt und wohl "bestanden", die Veranstalter sind wohl sehr zufrieden. 

01.07.2006

Das Materiallager im "Schwimmbad" ist endlich wahr geworden, danke an alle die mitgeholfen haben, der Ausbau ist in Planung.

08.06.2006

Auch Michael Shoguhre und (wie uns gesagt wurde) seine Frau sind aufgrund der "Diskussionen" (eher danach) ausgetreten. Wir bedauern das.

06.06.2006

Stefanie und Peter Rey sind leider mit sofortiger Wirkung ausgetreten. Grund war die Mitgliederversammlung vom 04.06.2006 und die folgenden "Diskussionen"

29.04.2006

Einkauf von Lagermaterialien, Schwertern, Stoffen e.t.c. in Tschechien.

Wir hatten einen schönen Tag.

22 - 23.04.2006

Seniorenheim Storchenpark, Speyer, laut Veranstalter, ein Erfolg.

14.03.2006

Wir haben Kontakt zu den Bruchsalern aufgenommen und das Gelände angeschaut. Wir werden die Truppe unterstützen.

03.03.2006

In der Nacht vom 03.03.2006 auf den 04.03.2006 konnten wir den 2000 Besucher auf unserer Internetseite begrüssen.

Januar und Februar 2006

Der Fastnachtswagen wurde gebaut.

Im Januar 2006

2 Zelte 4,5 X 7 Meter und 4,5 Meter rund wurden angeschafft, ebenso Zeltausrüstungsgegenstände. Ein Mitglied hat sich ein Landsknechtszelt 3x3 Meter angeschafft, Lieferung im März.

28.10.2005

Besuch des Kindergarten St. Bernhardt mit einer Abordnung

26.10.2005

Positiver Zeitungsartikel über das Mittelaltermahl in Ketsch in der Schwetzinger Zeitung.

21.10.2005

Ein Anhänger wurde angeschafft und zugelassen.

1. Mittelaltermahl in der Grillhütte zu Ketsch

26.09.2005

Wir stehen in Verhandlungen noch einmal ein Zelt zu kaufen, damit alle Mitglieder auf Lager gehen können

22.09.2005

Das neue Zelt ist da, zum Wohle aller

15.09.2005

Ein 70cm Schwenkgrill in mittelalteroptik wurde erstanden.

07.09.2005

Wir durften unser 1500 sten Besucher auf der Webseite begrüssen

14.08.2005

Gründungsmitglied Eva gelöscht, da über ein Jahr, trotz Bemühen unsererseitz kein Kontakt.

13.08.2005

Eine Wanderung nach Speyer, wie der Pilgerer auf dem Jakobsweg soll durchgeführt werden, Planung, in Frühjahr 2006. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

01.05.2005

Wir wurden angesprochen, ob wir in einem Kindergarten das Mittelalter näher bringen können. Kim und ich haben zugesagt. Termin? steht noch aus.

02.04.2005

Es wurde vorgeschlagen einen Teil des Jacobweges in Gewandung zu wandern und dazu die Ketscher Bevölkerung einzuladen.

25.03.2005

2 Spielleut haben sich bei uns gemeldet und haben Interesse an unserem Verein.

15.03.2005   21:45 Uhr

Wir haben den 1000 Besucher auf unserer Seite bergrüssen können.

27.02.2005

Treffen mit den Leuten, die sich nach dem Fastnachtsumzug gemeldet haben im Hotel zur Rose. 6 neu Interessierte waren da, nach Rücksprache mit den Mitgliedern, war dies ein äusserst positives Treffen und ein informativer Abend.

21.02.2005

Wir haben mittelalterliche Kleiderharken für das Zelt (oder die Zelte) erstanden.

19.02.2005

Ein Dreschflegel (original) wurde für "den Bauern" erstanden.

07.02.2005

Bewertungen der Fastnachsumzüge:

Hockenheim: Platz 25 für die Fussgruppe und Platz 30 für den Wagen

Ketsch: Platz 5 für die Fussgruppe und Platz 12 für den Wagen

18.11.2004

Wir haben eine neue "unerschrockene" Wagenlenkerin im Verein. Kim von Seoul hat das entsprechende Pergament im fernen Frankenfurt erarbeitet.

15.11.2004

Terminvorschläge für Treffen (Fastnacht) werden erwünscht, wenn möglich Freitegs. Falls bis zum 30.11.2004 kein Termin vogeschlagen wird, wird einer festgelegt. ALSO SCHREIBET, Liebe Mitglieder!!!

02./03. Oktober 2004

De Schlondes Mittelaltermarkt Teilnahme??

23.08.2004

Wer will kann Cäsarstühle haben

15.08.2004

Wir haben eine Weidenkötze erstanden zum Wohle aller.

01.07.2004

Wir haben 500 Besucher auf unserer Seite !!!

29.06.2004

Unser Wappen ist da!!

06.06.2004

das 2. Lager war erfolgreich, Erstmals konnten wir die Feldbetten, die Feuerstellen und unsere Gerichte auf offenem Feuer testen. Probleme wird es noch bei Transport und einigen Kleinigkeiten geben, die aber bis zu unserem ersten Lager außerhalb gelöst werden sollten. 

o5.06.2004

2. Lager

04.06.2004

Die Verhandlungen für unser Wappen sind abgeschlossen, das Wappen ist bestellt.

04.06. - 05.06.2004

Die Schabracken für die Feldbetten werden gefertigt.

28.05.2005

Feldbetten sind gekauft

04.06.2004

Wir sind unter Ketscher Nachrichten in der Schwetzinger Zeitung

20.05.2004

Birgit, wir haben eine Gabel für Dich

Vereinsmitteilungen / Neuigkeiten  (neuestes absofort oben)

12.05.2004

Eva und Kim haben den Stoff für die Feldbettschabracken gekauft

19.03.2004

Zwei Wikingerstühle sind eingetroffen

07.03.2004

Wir haben einen "kleinen" Feuerkorb

07.03.2004

Kim, Jürgen und Michael haben das Zelt fertiggestellt, Aussenmass 4X4 Meter

06.03.2004

unser Dreigestirn ist angekommen.

Ansgar, der Schmied hat sich gemeldet, unser Essbesteck ist fertig, soll in dieser Woche einteffen.


15.12.2003

Die ersten Angebote für unser Zeltgestänge wurden angefordert

17.12.2003

Für unser Lager wurden 2 Falteimer aus Leinen erstanden.

19.12.2003

Das Besteck von Ansgar ist da, super.

19.12.2003

Die Wappen sind da. Absolut schöne Teile.

22.01.2004

Das Holz für unser Zelt ist da

28.01.2004

Die neue Internetseite wird aktiviert. Leider haben wir dadurch den Verlust der Einträge in unserem Gästebuch zu beklagen.

04.02.2004

Unsere Schabracken sind eingetroffen. Test kommenden Sonntag

© amiciketz

Neue TabelleSpalte 2
Zeile 2
 
Top